MirkoSnet© 2011 Mirko Schroeder

Webdesign und mehr

Mecho Wars - Testbericht

Seit gestern gibt es das von mir bereits vor einiger Zeit erwähnte iPhone/iPod Touch - Spiel "Mecho Wars".

Dabei handelt es sich um ein "klassisches" rundenbasiertes Strategiespiel, welches deutliche Anleihen beim großartigen "Advance Wars" von Nintendo nimmt.

"Mecho Wars" spielt, im Gegensatz zu "Advance Wars", in einer bonbon-bunten Phantasiewelt und die gesamte Grafik ist äußerst farbenfroh, exotisch und ungewöhnlich - dabei aber sehr liebevoll gezeichnet.

Mein erster Eindruck ist, das das Spiel eine enorme taktische Tiefe bei optimaler Bedienbarkeit hat. Hier überzeugt es auf ganzer Linie!

Eine Besonderheit ist der Tages- und Nachtwechsel, der Auswirkung auf die Umgebung hat. Nachts gefrieren Gewässer und sind so kurzfristig für Einheiten passierbar, was interessante Möglichkeiten eröffnet.

Neben der Kampagne gibt es einen Multiplayermodus, den ich aber noch nicht probiert habe.

Die Einheiten sind zunächst etwas "gewöhnungsbedürftig", da man nicht sofort auf den ersten Blick "schwere Einheiten" oder "Artillerie" als Solche erkennt. Aber nach kurzer Zeit hat man sich orientiert.

Die Präsentation geht in Ordnung, es gibt eine kleine Story, die in Dialogform präsentiert wird. Dennoch hätte ich mir hier einfach etwas "mehr" gewünscht.

Dennoch ist "Mecho Wars" grafisch und akustisch her deutlich ansprechender als das arg spartanische "Uniwar".

Wie man es noch viel besser machen kann beweist "Rogue Plant", das ebenfalls bald erscheinen wird.

Genauso könnte ich mir vorstellen, dass unterschiedliche "Anführer" mit Spezialfähigkeiten das Spiel abgerundet hätten.

Andererseits ist "Mecho Wars" für 3,99 Euro auch sehr preiswert, macht enorm Spaß und bekommt daher meine ausdrückliche Empfehlung.

Grafik: 4 von 5
Sound: 3 von 5
Gameplay: 4 von 5
Fazit: 4 von 5
Kommentare (1) Zeige Kommentare
Nächste Seite