MirkoSnet© 2011 Mirko Schroeder

Webdesign und mehr

Mein größtes Computerproblem

Wieder einmal - wie schon ein paar dutzendmal seit dem ich auf Mac umgestiegen bin, verzweifle ich schier an dem Problem, eine Reihe von Bildbearbeitungsschritten, darunter ein Duotone-Farbfilter per Stapel über eine große Anzahl von Bildern laufen zu lassen.

Früher, zu PC-Zeiten, habe ich dafür Photo Impact genommen, was gut und günstig war. Die Funktionalitäten konnte ich bislang einfach auf dem Mac abbilden, egal was ich auch versucht habe. Jedes Mal, wenn ich einen Berg Bilder für die TdV-Webseite fertig machen muss, bleibt mir entweder die manuelle einzelnen Bearbeitung, Bild für Bild, was unter Photoshop Elements unglaublich mühselig ist oder das Ausweichen auf Parallels und Windows Vista, wobei ich dann einen sehr komplizierten Workflow bekomme (unter Beteiligung von PicMarc, Easycrop und der Exportfunktionen von iPhoto) und aufgrund mangelnden RAMs auch noch in mehreren Wellen arbeiten muss.

In diesem speziellen Fall muss ich die Fotos auch noch zusätzlich optimieren, weil nur mit dem Farbfilter wird das Ergebnis leider nicht ansprechend.

Die einzige Lösung wäre wohl die Vollversion von Photoshop CS, das einzige Programm auf dem Mac, dass Farbfilter im Stapel auf dem Mac kann - aber nur dafür ist mir Photoshop eigentlich viel zu teuer und darüber hinaus ist es mir eigentlich zu komplex.

Es ist schon praktisch unmöglich einen "echten" Duotone-Filter mit einem Mac-Programm zu erzeugen, man kann das nur hilfweise über mehrere Umwege - allein, bis ich das raus hatte, habe ich Wochen experimentiert.

Aber eine vernünftige Stapelverarbeitung, jenseits von den Grundfunktionen klappt einfach nicht. Die mit Pixelmator 1.5 gelieferten Automator-Funktionen, die es vielleicht könnten, sind unter Snow Leopard immer noch buggy und funktionieren nicht.

Adobe Photoshop Elements unterstützt den Automator leider überhaupt nicht, sodass man damit auch keinen Zentimeter weiter kommt (man darf mir glauben - ich habe es versucht...mehrere Tage lang).

Ich habe im Laufe der letzten zwei Jahre schon bestimmt hundert verschiedene Webseiten durchforstet und nahezu jedes noch so obskure Bildprogramm ausprobiert - aber sie sind alle gescheitert.

Nachdem ich gestern wieder mal den ganzen Abend vergeblich versucht habe meine Fotos zu bearbeiten und jetzt nur wieder bei 130 Fotos von Anfang an Beginnen kann bin ich einfach nur frustriert.
Kommentare
Nächste Seite